8.3 eGovernment-Lösungen

Unsere eGovernment-Lösung – das Bürgerinformationssystem – basiert auf dem neusten Stand der Entwicklungen. Die Module (Lebensthemen, Onlineschalter, Dienstleistungen, Personenregister, Bürgerkonto und vieles mehr) des Bürgerinformationssystems sind gemäss den Vorgaben von eCH und ch.ch umgesetzt.

Mit der eAdressauskunft, eBescheinigung oder dem eSteuerkonto, wird Ihre Webseite nicht nur zum spannenden Webauftritt, sondern gleich zum umfangreichen Webportal. Dem Kunden kann der Gang zur Behörde genommen werden. Weiter unterstützen diese Module die Verwaltungen bei der Minimierung ihres Aufwandes und optimieren deren Ressourcenverteilung.

eAdressauskunft

Die Erteilung von Adressauskünften ist für Einwohnerdienste eine aufwändige und zeitraubende Angelegenheit. Mit der Schnittstelle zu nest können medienbruchfreie Adressauskünfte durch den Anfragesteller via Webportal direkt angefragt werden, ohne einen Brief zu schreiben, das Telefon in die Hand zu nehmen oder gar den Gang zu der Gemeinde anzutreten. Selbstverständlich muss sich der Anfragesteller beim Webportal identifizieren. Der Datenschutz ist bei der Adressauskunft ein zentrales Thema. Einerseits gilt es genau zu prüfen, ob der Anfragesteller berechtigt ist, andererseits welche Daten bekannt gegeben werden dürfen.

Elektronische Adressauskunft ohne Medienbruch

Die Schnittstelle zu nest bietet medienbruchfreie Adressauskünfte, die bequem über das Webportal erledigt werden können. Der Datenschutz ist bei der Adressauskunft ein sehr zentrales Thema. Gesetze und Verordnungen sind peinlich genau einzuhalten. Einerseits gilt es genau zu prüfen, ob der Anfragesteller berechtigt ist und falls ja, muss entschieden werden, welche Daten bekannt gegeben werden dürfen.


Wer sind die Anfragesteller

Privatpersonen und Unternehmen
Private erhalten einfache Adressauskünfte. Will der Anfragesteller eine erweiterte Adressauskunft, muss er ein berechtigtes Interesse nachweisen können. In jedem einzelnen Fall müssen die Einwohnerdienste entscheiden, ob eine Auskunft erteilt wird.

Definierter Kreis privater Unternehmen z.B. Krankenkassen
Nach einer einmaligen Registrierung bei den Einwohnerdiensten, werden Auskünfte ohne weitere Rückfrage erteilt, sofern die Angabe von Personendaten des Anfragestellers zu einem eindeutigen Treffer führt. Falls grundsätzlich Kosten für den Anfragesteller entstehen, werden Sammelrechnungen erstellt z.B. monatlich oder per Kreditkarte im Webportal.

Öffentliche Unternehmen resp. Stellen der Gemeinde oder dem Kanton z.B. Sozialversicherung, Betreibungsamt, Verwaltungsgericht
Nach einer einmaligen Registrierung bei den Einwohnerdiensten werden Auskünfte ohne weitere Rückfrage erteilt. Sofern gewünscht und gesetzlich zulässig, müssen diese Anfragesteller aber keine vollständigen Personendaten bekannt geben, um eine Auskunft zu erhalten. Sie erhalten eine Auswahl der Personen, welche auf die gewünschten Kriterien zutreffen.

Gleicher Geschäftsfall für alle Kanäle

Nicht alle Anfragesteller werden über das Portal anfragen. Folglich werden auch die bestehenden Kanäle der Auskunftserteilung wie Telefon, Brief und persönlich am Schalter weiterhin unterstützt. Ein grosser Vorteil für die Handhabung bei den Einwohnerdiensten ist, dass der Geschäftsfall im Grundsatz unabhängig des Kanales genau gleich funktioniert. Das ist möglich, weil die wesentliche Logik auf Seiten NEST und nicht beim Webportal angesiedelt ist.

Nachvollziehbarkeit gewährleistet

Alle Auskunftserteilungen werden in jedem Fall registriert d.h. man kann im Bedarfsfall und entsprechender Berechtigung nachverfolgen, wer über wen eine Auskunft eingeholt hat.

eBescheinigung

Mit der eBescheinigung können die Ausweise und Bescheinigungen elektronisch, direkt über das Webportal bezogen werden. Die Gemeinde bestimmt, welche Ausweise oder Bescheinigungen vom Bürger via dem Portal als PDF-Dokument bezogen werden können.

In nest ist hinterlegt, welche Ausweistypen und Bescheinigungen für welchen Einwohnerstatus beziehbar sind (zum Beispiel niedergelassene Schweizer, Ausländer B oder C). Die Gebühren für den Ausweis oder die Bescheinigung können im Bestellvorgang direkt über Kreditkartenzahlung (ePayment) erfolgen.

Damit die erstellten PDF-Dateien ihre Rechtsgültigkeit erhalten, werden sie elektronisch signiert. Die elektronische Signatur wird mit einem Unternehmenszertifikat erstellt. Dies ist bei medienbruchfreien Bestellungen von Ausweisen und Bescheinigungen zudem Voraussetzung.

eSteuerkonto

Verschaffen Sie den Steuerpflichtigen mit dem eSteuerkonto jederzeit die Übersicht über seine Steuern. Über das eSteuerkonto kann der Steuerpflichtige Online seine noch offenen Steuerrechnungen einsehen, den Stand der Veranlagung nachverfolgen, die Frist für das Einreichen der Steuererklärung verlängern, das Steueramt direkt kontaktieren, sich eine Übersicht über die gemachten Zahlungen verschaffen, Einzahlungsscheine oder eine Druckwiederholung der Rechnung verlangen (in Papier oder elektronisch als E-Rechnung).

Der Steuerpflichtige authentifiziert sich Online und erhält so Zutritt zu seinem eSteuerkonto. Ohne SuisseID wird dem Steuerpflichtigen ein Aktivierungscode für die Freischaltung des eSteuerkonto per Post zugesendet.

Im eSteuerkonto erhält der Steuerpflichtige eine Übersicht über:

  • Seine Steuerkonti
  • Offene Steuerrechnungen
  • Erhaltene Rechnungen
  • Einbezahlte Beträge
  • Auszahlungskonto für Guthaben

Der Steuerpflichtige kann direkt nachfolgende Aktionen auslösen:

  • Einzahlungsscheine generieren um direkt im eBanking eine Einzahlung zu tätigen
  • Kontoauszug drucken
  • Abo für eine Anzahl Einzahlungsscheine erfassen
  • Auszahlungskonto erfassen/mutieren
  • Verlängerung der Einreichefrist der Steuererklärung

eUmzug

In der Schweiz werden jährlich rund 700‘000 Umzüge gemeldet. Über die verschiedenen Kundenbeziehungen generiert jeder Umzug ein Vielfaches an Mutationsmeldungen. Das strategische Projekt eUmzugCH hat die elektronische Meldung und Abwicklung der Adressänderung sowie des Weg- und Zuzugs zum Ziel. In Zusammenarbeit zwischen Bund, Kantonen und Gemeinden entsteht eine Lösung, die den Umzugsprozess neu gestaltet und allen Beteiligten grossen Nutzen bringt.

Der Kanton Zürich bietet den eUmzug seinen Einwohnerinnen und Einwohnern über ein Online-Portal an. Dieses berücksichtigt das Referenzmodell eUmzugCH und ist daher mit Einwohnerkontrolllösungen verschiedener Anbieter kompatibel. Die Lösung, die im Kanton Zürich im Einsatz ist, steht als sogenannte Verbundlösung auch anderen Kantonen zur Verfügung. Die Deutschschweizer Kantone Aargau, Basel-Stadt, Thurgau, Uri und Zug haben ihr Interesse an der Verbundlösung manifestiert. Als Erste werden die Kantone Zug, Uri und Aargau die Lösung im Laufe von 2017 einführen.

Weitere Module

8.1 Weblication CMS

8.2 CMI AXIOMA WebPublikator

8.3 eGovernment-Lösungen

8.4 anthrazit Gemeinde-App

8.5 Web-Ortsplan

8.6 Talus Tageskarte

8.7 Online Reservationssystem

8.8 Hosting

8.9 CityWeb

8.10 Online Kundencenter

8.11 SmallBusiness